5. Mai 2018 • 18 Uhr • Zwölf-Apostel-Kirche Berlin
6. Mai 2018 • 17 Uhr • Inselkirche Hermannswerder Potsdam
mit Concerto Brandenburg

Seit einigen Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit den weniger bekannten Kantaten Johann Sebastian Bachs. In guter Tradition präsentieren wir Ihnen auch dieses Mal wieder neu entdeckte Höhepunkte aus seinem Kantatenschaffen, u.a. mit BWV 19 »Es erhub sich ein Streit« sowie BWV 103 »Ihr werdet weinen und heulen«. Begleitet werden wir dabei vom Concerto Brandenburg auf historischen Instrumenten.

Den kontrastierenden Gegenpart bildet dieses Mal der Zyklus »Membra Jesu Nostri« von Dietrich Buxtehude. Diese sieben Kantaten besingen jeweils ein bestimmtes Körperteil des gekreuzigten Jesus. Sie stehen im Vokalschaffen Buxtehudes einzigartig da. Sie gelten heute als eines seiner wichtigsten und interessantesten Werke. Er verzichtet auf größere Steigerungen, Gegenüberstellungen von Affekten und stärkere Kontraste. Stattdessen lässt er die Musik »sich verströmen«. Die geradezu mystischen Klänge stehen in einem wunderbaren Kontrast zur konkreten Klanglichkeit der sieben Bach-Kantaten.