vocal-concertisten e.v. Berlin

Leitung: Kristian Commichau
 

Die vocal-concertisten

Das Unerhörte zu Gehör bringen -

dieser Leitsatz prägt die musikalische Arbeit der vocal-concertisten seit ihrer Gründung durch  Kristian Commichau im Jahre 1987. Unerhörtes - das umfasst die Erarbeitung von zu Unrecht in Vergessenheit geratener Musik aus Renaissance und Barock in historischer Spielpraxis ebenso wie die Aufführung von unbekannten Werken der Moderne.

Unerhörtes hören lassen die vocal-concertisten ebenso durch die Verbindung von Wort und Musik gemeinsam mit Walter Jens, Friedrich Schorlemmer und Thekla Carola Wied. Oder durch ein konzertantes Nebeneinander der Bandoneonmusik Astor Piazzollas und der Motetten Johann Sebastian Bachs.

Und selbst wer gar nicht hören kann, konnte die vocal-concertisten erleben: Gudrun Hillert übersetzte für gehörlose Zuschauer ein Weihnachtskonzert mit Thekla Carola Wied simultan in die Gebärdensprache.

Auch ist manches hier gängige Werk in der Ferne ganz unerhört: Konzertreisen führten die vocal-concertisten mit der Unterstützung des Deutschen Musikrats und des Goethe-Instituts durch ganz Europa, nach Israel, Australien, Indien und zuletzt mit Auftritten in Chile, Uruguay und Brasilien durch Südamerika.

Unerhört - und ungesehen - das sind auch die selten vollständig aufgeführten Barockopern. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt für die vocal-concertisten: Im Oktober 2001 brachten sie in Berlin Purcells “King Arthur” in einer kompletten szenischen Inszenierung mit Schauspiel und Musik auf die Bühne.

Die erste Opernproduktion setzte soviel Begeisterung frei, dass eine weitere folgte: 2005 produzierten die vocal-concertisten "Die Piraten von Penzance" von Gilbert & Sullivan im Saalbau Neukölln. Wieder unter der Regie von Lars Wernecke.

 

Die vocal-concertisten in Purcells King Arthur
Foto: Iko Frese
 
 


Mit diesem unerhört ungewöhnlichen und vielseitigen Programm auf hohem musikalischen Niveau haben die vocal-concertisten den Beweis angetreten, dass ernsthafte Musik keine akademische Langeweile bedeuten muss. Sie haben sich damit ein großes und ungewöhnlich breit gestreutes Publikum geschaffen.

Alle musikalische Aktivität und Kreativität lebt dabei allein aus der Begeisterung: Die vocal-concertisten sind kein Ensemble aus Berufsmusikern, sondern ein Kammerchor, der als eingetragener Verein an keine Institution angebunden ist. Die Chormitglieder leben in ganz Deutschland und treffen sich monatlich zu Probenwochenenden in Berlin.

Die Freiheit, die der Chor damit genießt, bedeutet aber auch eine unerhörte organisatorische Herausforderung: selbst finanzieren und veranstalten zu müssen. Mit Projekten wie dem Mozart-Requiem mit Texten und unter Mitwirkung von Walter Jens oder der King-Arthur-Opernproduktion mit mehr als 100 Mitwirkenden und insgesamt über 2000 Zuhörern und -schauern haben die vocal-concertisten dabei inzwischen die Grenzen gewöhnlicher Chorarbeit weit überschritten.

Erhören Sie unsere Begeisterung für das Unerhörte und besuchen Sie unsere Konzerte! Wir informieren Sie gern über alle Veranstaltungen:Tragen Sie sich hier in unseren Verteiler ein!

 

 

Chorvita

   1987 Gründung, erstes Konzert in Berlin G.F. Händel - The Messiah
1988 Konzerte in Berlin, Kiel, Flensburg, Bremen Regina Caeli Laetare - Marien-Motetten
   1989 Konzerte in Berlin, Lübeck, Kiel, Hamburg Tristis anima mea - Passions-Motetten
1990 Konzertreise nach Österreich,
Konzerte in Wien, Salzburg
H. Purcell - Funeral Music
   1991

Konzertreise nach Russland,
Konzert in St. Petersburg

Internat. Chorwettbewerb in Tallin, Estland
Zweiter Preis, Sonderpreis für die Interpretation zeitgenössischer Musik

H. Purcell - Funeral Music

 

Konzerte in Berlin, Kiel J.S. Bach - h-Moll-Messe
1992 Konzertreise nach Italien,
Konzerte in Bologna, Florenz
Monteverdi - Marienvesper
   1993 Konzerte in Berlin, Hildesheim, Flensburg erster
Preis beim Landes-Chorwettbewerb des Deutschen Musikrates, Preisträgerkonzert in Itzehoe
Monteverdi - Marienvesper
(CD-Einspielung)
1994

Teilnahme am Bundeswettbewerb des Deutschen Chorwettbewerbs "mit gutem Erfolg"

Konzertreise nach Tschechien und Ungarn
Chorworkshop mit Alastair Thompson (King's Singers)

J.S. Bach - Motetten
   1995 Konzerte in Kiel und Berlin
Chorworkshop mit Alastair Thompson
G.F. Händel - Israel in Egypt
1996 Konzertreise nach Israel
Konzerte in Jerusalem, Nazareth
G.F. Händel - Israel in Egypt
Konzerte in Kiel, Hannover, Berlin J. Brahms - Deutsches Requiem
(CD-Einspielung)
   1997 Konzertreise nach Belgien und Holland
Konzerte in Leipzig, Berlin, Potsdam
gemeinsam mit Walter Jens
J. Brahms - Deutsches Requiem
H. Schütz - Matthäus-Passion
1998 Konzertreise nach Australien
Konzerte in Sydney und Melbourne
J.S. Bach - Matthäus-Passion
G.F. Händel - Israel in Egypt
  W.A. Mozart - Requiem
(CD-Einspielung)
   1999 Konzerte in Kiel, Berlin

J.S. Bach - Matthäus-Passion
(CD-Einspielung)

2000 Konzertreise nach Indien anläßlich des "Deutschen Jahres" und des Bachjahres
Konzerte in Bombay, Bangalore, Trivandrum
F. Martin - Messe für zwei vierstimmige Chöre
J.S. Bach - Motetten
( CD-Einspielung)
Konzerte in Hildesheim, Schöningen Modernes a-cappella-Programm
( CD-Einspielung)

Konzert in Rostock

J.S. Bach - Matthäus-Passion
   2001 Konzerte in Tübingen, Bad Wildungen, Schöningen
gemeinsam mit Walter Jens
W.A. Mozart - Requiem
Szenische Inszenierung der Oper King Arthur von Henry Purcell mit Solisten und Schauspielern in Berlin H. Purcell - King Arthur
( CD-Einspielung)
Konzert in Potsdam gemeisam mit der Kammerakademie Potsdam J.S. Bach - Weihnachtsoratorium
2002 Konzertreise nach Chile, Brasilien, Uruguay W.A. Mozart - Requiem
Chor und Blech: Konzerte in Berlin und Potsdam gemeinsam mit dem Praetorius-Blächbläser-Ensemble, Berlin J. Rutter - Gloria
P.A. Grainger - Folksongs
Monteverdi, Schütz
Ich fühl's, ein Wunder ist geschehn. Weihnachtskonzerte mit Lesung von Thekla Carola Wied in Potsdam und im Berliner Dom. Gemeinsam mit dem Praetorius-Blächbläser-Ensemble, Berlin Werke von u.a. Palestrina, Praetorius, Bach, Byrd, Orff, Rutter und Sandström
  2003
Matthäus-Passion, gemeinsam mit der Kammerakademie Potsdam J.S. Bach - Matthäus-Passion
Stabat Mater, Marienvertonungen aus Renaissance, Barock und 20. Jahrhundert Scarlatti - Stabat Mater 10 voci
und Werke von Monteverdi, Poulenc, Britten, Kverno.
Konzertreise nach Nord-Wales

Scarlatti - Stabat Mater 10 voci
und Werke von Monteverdi, Poulenc, Britten, Kverno.
J.S. Bach - Motetten
P.A. Grainger - Folksongs

In terra pax, Oratorium von Frank Martin, uraufgeführt zum Ende des 2. Weltkriegs

Mit Erläuterungen und Texten, gelesen von Friedrich Schorlemmer.
Gemeinsam mit den Mecklenburger Kammersolisten und dem Chor der Universität Potsdam.

2004
Ekstatische Chormusik Claudio Monteverdi - Hor ch'el ciel a la terra
G.F. Händel - Teile aus Dixit Dominus
Domenico Scarlatti - Stabat Mater
Veljo Tormis: Raua needmine
Unerhörte Barockmusik Jean - Fery Rebel - Les Elémens
André Campra - Messe de Mort
Johann Sebastian Bach - Der Gerechte kommt um
Georg Friedrich Händel - Dixit Dominus
  triEs ist ein Ros entsprungen! Weihnachtliche Chor- und Orchestermusik aus Renaissance, Barock und dem 20. Jahrhundert - Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Johann Pachelbel, William Byrd, Carl Orff, John Rutter, Arvo Pärt
2005 triMögliche Begegnung Komödie von Paul Barz "Ein Treffen der Herren Bach und Händej"
Mit Auszügen aus Bachs Johannespassion, Brandenburgischen Konzerten, h-Moll-Messe sowie Messias und Wassermusik von Händel
  triDie Piraten von Penzance Eine satirische Oper von W.S. Gilbert & A. Sullivan
2006
triEs tanzen Mond und Sterne Brahms: Vier Quartette, Liebesliederwalzer, Es tönt ein voller Harfenklang, Lied von Shakespeare, Der Gärtner, Gesang aus Fingal
Schubert: Ständchen, Nachthelle, Der Gondelfahrer
  triMozart-Requiem Mozart: Requiem und Kyrie in d
Purcell: Funeral Music
Walter Jens liest eigene Zwischentexte
2007 triElias Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias
Oratorium für Chor, Orchester und Solisten Opus 70
  triWeihnachtsoratorium

Johann Sebastian Bach:
Weihnachtsoratorium I - VI

2008
triMatthäus-Passion

Johann Sebastian Bach:
Matthäus-Passion
Veranstaltet von der Brandenburger Stadtkantorei

  triOrpheus Britannicus

Schauspiel von Lars Wernecke mit Musik von Benjamin Britten und Henry Purcell.

  triA Ceremony of Carols Benjamin Britten: A Ceremoy of Carols
Weihnachtsmusik für Chor und Harfe
2009
triWar Requiem Benjamin Britten: War Requiem
  Konzertreise nach Kanada

Werke von Brahms, Bach, Grainger und Swinging Bach

2010
triMatthäus-Passion

Johann Sebastian Bach:
Matthäus-Passion
Veranstaltet von der Universität Potsdam

  triSwinging Bach Originale und beswingte Werke von Johann Sebastian Bach
  triWeihnachtsoratorium

Johann Sebastian Bach:
Weihnachtsoratorium I - VI

2011
triMatthäus-Passion

Johann Sebastian Bach:
Matthäus-Passion
Veranstaltet von der Universität Potsdam

  triKlangräume

Klangräume für Chor und Perkussion Renaissance und 20. Jahrhundert

  triHimmelskönig, sei willkommen

Bach-Kantaten und weihnachtliche Chormusik

2012
triVerdi Requiem

Giuseppe Verdi:
Verdi Messa da Requiem
Veranstaltet von der Universität Potsdam

  triKlangräume

Klangräume für Chor und Perkussion Renaissance und 20. Jahrhundert (Gastspiel in Bayern)

  triBach (gescattet) und Whitacre

Sonntagskonzertreihe des Berliner Chorverbandes

  triKonzertreise Ghana

Werke von J.S. Bach, Händel, Mendelssohn-Bartholdy, Bob Chilcott oder Eric Whitacre.

2013
triChor@Berlin auf

Swinging Bach

  triKonzertreise Kalifornien, USA

Werke von Bach, Lauridsen und anderen

  triLa Rose Complète

Werke von J.S. Bach & Morten Lauridsen

2014
triVan Beethoven bis Bublé

Werke für Orchester, Chor und Big Band von Beethoven, Rameau und Bublé
Veranstaltet von der Universität Potsdam

  triMissa Solemnis Ludwig van Beethoven:
Missa Solemnis
Veranstaltet von der Universität Potsdam
  triBach vs. Pop

Chor- und Orchestermusik von J.S. Bach, Paul McCartney, Billy Joel u.a.

 


Kurzvita vocal-concertisten

Die VOCAL-CONCERTISTEN wurden 1987 von Kristian Commichau gegründet, der den Chor bis heute leitet.

Kristian Commichau studierte Schulmusik und Dirigieren an der Hochschule der Künste Berlin. Während des Studiums leitete er u.a. die Oper Pollicino von Henze an der Deutschen Oper. Die Arbeit mit authentischen Instrumenten nach historischen Spielanweisungen und die Musik des 20. Jahrhundert gehören zu seinen künstlerischen Schwerpunkten. Konzerte mit diversen Orchestern und Chören führten ihn ins europäische Ausland, aber auch nach Israel, Südkorea, Thailand, Australien, Amerika, Indien, Südamerika und Kanada. 1995 wurde er als Professor für Dirigieren an die Universität Potsdam berufen. Dort leitet er den Chor Campus Cantabile und das Orchester Sinfonietta Potsdam der Universität Potsdam. Seit der Spielzeit 2000 ist er ständiger Gastdirigent der Mecklenburger Kammersolisten, einem Kammerorchester der Norddeutschen Philharmonie Rostock.

Die vocal-concertisten sind ein Kammerchor, der sich als Verein selbst trägt und an keine Institution gebunden ist. Die Chormitglieder sind erfahrene, zum Teil ausgebildete Sängerinnen und Sänger aus Berlin und Potsdam, aber auch aus anderen Städten Norddeutschlands.

Der Kammerchor ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Mit den vocal-concertisten haben Künstler wie Christine Schäfer, Annette Dasch, Christiane Oelze oder Thomas Quasthoff  zusammengearbeitet.

Zahlreiche Konzertreisen führten den Chor ins Ausland: nach Estland und Russland, Italien, Ungarn und in die Tschechische Republik, Israel (Israel in Egypt von Georg Friedrich Händel), Belgien und in die Niederlande (Ein deutsches Requiem von Johannes Brahms im Amsterdamer Concertgebouw), nach Australien (die erste Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach mit historischen Instrumenten auf dem Kontinent), anlässlich des Bach-Jahres und auf Einladung des Goethe-Instituts nach Indien, eine Südamerika-Reise nach Chile, Sao Paulo und Montevideo (Requiem von Mozart), nach Nord-Wales und zuletzt im Oktober 2009 eine Konzertreise ins kanadische Montréal, wiederum mit Unterstützung des Goethe-Instituts.

Zu den Besonderheiten dieses Chores gehören Opern-Aufführungen (2001 King Arthur von Purcell und 2005 Die Piraten von Penzance von Gilbert & Sullivan) sowie musikalische Theaterstücke (2005 Mögliche Begegnung von Paul Barz und 2008 in Zusammenarbeit mit dem Chor und Orchester der Universität Potsdam die Uraufführung Orpheus Britannicus von Lars Wernecke).

Aber auch mit vielen anderen Projekten haben die vocal-concertisten die Grenzen gewöhnlicher Chorarbeit weit überschritten: z.B. 2001 und 2006 Aufführung des Mozart-Requiems mit betrachtenden Zwischentexten von und mit Walter Jens,  2003, wieder in Zusammenarbeit mit der Universität Potsdam, ein Gesprächskonzert mit Friedrich Schorlemmer, 2010 mit Swinging Bach ein Ausflug in den Jazz oder ganz aktuell das Projekt Klangräume, eine Zusammenarbeit mit der Klangkünstlerin und Obertonsängerin Cora Krötz.


(Stand: 27.08.2014 )

Home  Chor Konzerte Presse Kontakt